Dienstag, 08.06.2021 - Online-Konferenz, 18 - 19.45 Uhr

Europa in Bewegung: seine Rolle und seine Werte

Deutsch-französische Online-Konferenz, in Zusammenarbeit mit Europartenaires

Die Covid-Pandemie hat Europa vor neue und vielfältige Herausforderungen gestellt – Herausforderungen für Europa als solidarische Gemeinschaft, für Europas wirtschaftliche Stärke und Stabilität, für das soziale Europa, für Europas klimapolitische Ambitionen, für Europa als Region der Innovation und nachhaltigen Entwicklung, für Europa als Friedensakteur in der Welt, für ein demokratisches und souveränes Europa. Gemeinsame Antworten auf diese Herausforderungen zu finden, wird entscheidend sein für die Zukunft Europas – für sein Selbstverständnis und für seine Stellung in der internationalen Gemeinschaft. Dazu bedarf es entschlossener Reformen, um bestehende strukturelle und politische Defizite der EU zu überwinden. Die Konferenz über die Zukunft Europas bietet ein Forum für eine kritische Reflexion darüber, wie Europa den vielfältigen Herausforderungen begegnen will und kann. 

Vor diesem Hintergrund laden Europartenaires Europe und das Pariser Büro der Friedrich-Ebert-Stiftung zu einer Online-Debatte über Europas Werte und seine Rolle in der internationalen Gemeinschaft ein. Im Gespräch mit Europaepert_innen wollen wir danach fragen, 

• welche Rolle Europa in einer von geopolitischen Spannungen geprägten Welt einnehmen kann/soll.

• Für welche Werte will Europa heute stehen?  Und wie kann Europa diese Werte verteidigen? Wie will Europa „systemischen“ Wettbewerbern begegnen?

• Wie soll Europa mit der Infragestellung seiner Werte im Inneren umgehen?

• Und schließlich: Welche Bedeutung kommt der deutsch-französischen Zusammenarbeit bei der Stärkung eines demokratischen und souveränen Europas zu?

 

18h00 Begrüßung 


Elisabeth Guigou, Vorsitzende von Europartenaires, Ministerin a.D.

Thomas Manz, Leiter des Pariser Büros der Friedrich-Ebert-Stiftung

 

18h15 Panel: Europa in Bewegung: seine Rolle und seine Werte   

Marietta Karamanli, Abgeordnete der französischen Nationalversammlung und Mitglied der deutsch-französischen parlamentarischen Versammlung

Christian Petry, MdB, Obmann des Ausschusses für Europaangelegenheiten

Linn Selle, Präsidentin des Netzwerkes Europäische Bewegung Deutschland

Michel Derdevet, Vorsitzender des Maison de l'Europe Paris

Moderation : Jean-Noël Jeanneney, Vorsitzender von Europartenaires

 

19.30h      Schlussbemerkung


Elisabeth Guigou, Vorsitzende von Europartenaires, Ministerin a.D. 

 

Deutsch-französische Simultanübersetzung

Friedrich-Ebert-Stiftung 
Büro Paris

41 bis, bd. de la Tour-Maubourg
75007 Paris
France

+33 (0)1 45 55 09 96
+33 (0)1 45 55 85 62

fes(at)fesparis.org

nach oben